Sicherheit sollte man fühlen, nicht sehen

Eingangsanlagen ermöglichen nicht nur den Zutritt zu Gebäuden, sondern müssen heutzutage auch Schutz vor ungebetenen Gästen und ggfs. sogar vor etwaigen Angriffen bieten. Deshalb ist der Sicherheitsaspekt bei der Planung und Realisierung von wesentlicher Bedeutung.

Moderne Eingangsanlagen sind mit umfangreichen Systemen zur Einbruchshemmung versehen. Neben den verwendeten Materialien (einbruchshemmende Beschläge und Sicherheitsverglasungen) bieten vor allem Befestigungsmittel und die richtige Montage Schutz. Mit optischen Beeinträchtigungen ist dabei nicht zu rechnen, da die Schutzmaßnahmen überwiegend im Inneren der Elemente zu finden sind. Aber: ein Aushebeln oder Einschlagen der Türen wird deutlich erschwert – und je länger ein Einbruchsversuch dauert, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass er entdeckt wird.

Schutz selbst für den Härtefall

Öffentliche Gebäude und Einrichtungen verlangen heutzutage ein Höchstmaß an Sicherheit. Ein sehr sensibles Thema, das aber immer wichtiger wird. Deshalb bieten wir Systeme an, die vor Durchschuss und sogar vor Sprengungen schützen – unauffällig und sicher. Optisch unterscheiden sich diese Lösungen nicht von normalen Eingangsanlagen. Aber sie bestehen aus anderen Materialien, wie z. B. Panzerglas und Sicherheitsbeschlägen, und halten so selbst größeren Angriffen stand.

Alle Sicherheitsmaßnahmen erfüllen die geltenden Normen und Regelungen. Das garantiert ein Höchstmaß an Schutz, auf den sie sich verlassen können.